Datum/Zeit
Date(s) - 24/01/2020 - 26/01/2020
Ganztägig

Veranstaltungsort
München 81545

Kategorien


30. Münchner Homöopathie-Tage

Simile und menschliche Entwicklung

Wenn Menschen eine tief wirkende Simile-Arznei erhalten, spüren sie eine Veränderung in ihrer ganzen Person. In dem Prozess von Krankheit und Heilung lassen sie etwas hinter sich und machen einen neuen Schritt in ihrer Entwicklung. Eine solche Reaktion ist unmittelbarer Ausdruck der homöopathischen Wirkung auf die Lebenskraft, durch die der Organismus in die Lage kommt, sich selbst zu heilen.

Ein neues Verständnis dieses Prozesses, der bereits von Hahnemann beschrieben wurde, hat in den letzten Jahren den homöopathischen Horizont erheblich erweitert. Ausgehend von Jan Scholtens Arbeit mit den Mineralien wurde die Beziehung von Arzneigruppen zur menschlichen Entwicklung in den Fokus genommen und die Entsprechung von Serien und Stadien und Phasen des Periodensystems zu Stufen der Individuation auch auf die anderen Naturreiche übertragen. Die Münchner Homöopathie-Tage haben mit ihren ReferentInnen in den letzten 30 Jahren diesen Erkenntnisweg bis hin zu den verschieden Systemen der Pflanzenevolution begleitet.

Dieses Jubiläums-Seminar soll diese Entwicklung der Homöopathie widerspiegeln und dabei die vielfältigen Bezüge der modernen Homöopathie zur menschlichen Entwicklung beleuchten – von der Krankheit als blockierter Entwicklung über die Diagnose der Evolutionsstufe bis zur Heilung als fälligem Entwicklungsschritt. Unsere DozentInnen werden zu den verschiedenen Aspekten des Themas zahlreiche Fallbeispiele präsentieren.

mit Anne Schadde, Jan Scholten, Annette Sneevliet, Andreas Richter, Franz Swoboda

Seminarzeiten:
Freitag: 15.00 – 18.30

Samstag: 9.30 – 13.00 / 15.00 – 18.30

Sonntag: 9.00 – 14.30

Seminargebühren: 250 €

Zertifizierung: voraussichtlich 18 Fortbildungspunkte

Zur Seminarbuchung